Ungeschlagen in die Winterpause!

Hört sich souverän an, war es aber auch 😉 – Zeit fürs Resümee!

Selbst ein Rückstand von 2:0 in Esch drehte die Mannschaft innerhalb der 1. Halbzeit noch zu einem 3:6 Auswärtssieg. Rückstände, kein Problem! Gegen die Spielgemeinschaft Horstmar/Leer gerieten die Mädels gleich viermal in Rückstand, trotzdem blieben die Punkte an der Egelshove. Die breite Brust hatte sich die Mannschaft in den ersten beiden Spielen geholt. Hier gerieten die Mädels zweimal in Rückstand, aber gewannen letztlich das Spiel 4:1. Das Spitzenspiel gegen den guten TuS Recke wurde vielleicht ein wenig glücklich gewonnen.

Die Achillessehne ist die Defensive, die zunächst jedes Spiel neu zusammen gewürfelt wurde. Mittlerweile hat sich auch das stabilisiert und mit fünfzehn Gegentoren ist die Defensive einer der besten der Liga. Gerade im Spiel gegen Hauenhorst stand diese wie eine Wand.

Flutlichtspiele sind nicht unser Ding. Zwar spielte man gegen TuS Altenberge einen super Ball, verdödelte aber in den ersten und letzten Minuten den Sieg. Des letzte Spiel gegen den 1. FC Gievenbeck war mit Abstand das schlechteste Saisonspiel, aber zu mindestens hielt man die Punkte an der Egelshove.

46 Punkte in 16 Spielen ist ein bemerkenswertes Ergebnis und macht uns zuversichtlich, dass wir unser großes Saisonziel „Aufstieg in die Landesliga“ erreichen werden. Ja, jedes Spiel muss gespielt werden, jeder Gegner muss bezwungen werden aber mit diesem sehr ausgeglichenen, breiten Kader dürfte unser großes Ziel erreichbar sein.

Wir wünschen Allen ein friedliches Weihnachtsfest 🌲und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2020 🎉 !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.