Verein

Präventiv schützt!

Mit dem Schulungskonzept „präventiv schützt“– Grenzüberschreitungen im Sport möchte die DJK- Sportjugend Euch für das Wohl der Kinder und Jugendlichen im Sport sensibilisieren, Euch informieren und schulen.

Am 22.11.2020 von 10.00 – 17.00 Uhr findet ein Workshop zum Thema Prävention im Sport im Jugendraum bzw. Sporthalle statt.

Ein Team der DJK Sport- Jugend wird mit einem Schulungskonzept „präventiv schützt“ zu uns in den Verein kommen. Die Schulung wird auf Grund der derzeitigen Situation Corona konform „umkonzipiert“.

Dieses Thema betrifft alle aktiven in der Kinder- und Jugendarbeit und wird leider auch immer relevanter. Deshalb ist es verpflichtend, dass alle ÜL, Assistenten und Trainer ab 16 Jahren an einer 6-stündigen Schulung teilnehmen.

Gemeinsam knüpfen wir ein wertvolles Band des gegenseitigen Vertrauens!

 

Die Sportvereine tragen eine sehr hohe Verantwortung für das Wohlergehen der uns anvertrauten Sportler und Sportlerinnen. Insbesondere die Minderjährigen

sollen auf einen sicheren belästigungsfreien Umgang mit anderen vertrauen dürfen.

Die körperliche und die emotionale Nähe, die beim Sport entstehen kann, birgt aber auch die Gefahr, dass im Einzelfall Grenzen bewusst oder unbewusst überschritten werden können.

Dies mag generell für viele, die im Sport tätig sind ein fremder Gedanke sein, doch die Wahrnehmung der ÜL und Trainer unterscheidet sich oft von der Wahrnehmung der Sportler und Sportlerinnen.

Was für die ÜL und Trainer Hilfestellung ist, kann von den Teilnehmern schon als sexueller Übergriff empfunden werden.

 

Der DJK Diözesanverband und auch wir als DJK Sportverein, fühlen uns sowohl dem Schutz der jungen Sportler/innen vor Belästigung, als auch dem der Übungsleiter und Betreuer vor möglichen falschen Verdächtigungen verpflichtet.

.

 

Bitte gebt bis zum 20.10.2020 per Mail eine Rückmeldung ob Ihr an diesem Termin teilnehmt.

an geschaeftsstelle@wacker-djk.de

Für einen Imbiss und Getränke in der einstündigen Mittagspause wird gesorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.