Herbstmeister!

Hört sich vielleicht einfach an, war es aber nicht!

Gegen den Tabellenletzten SV Germania Hauenhorst II mussten die Mädels schon eine exzellente Leistung bringen, um das Spiel letztlich verdient mit 7:0 zu gewinnen.

Die heimstarken Hauenhorsterinnen hatten in der Saison schon TuS Altenberge und Blau-Weiß Aassee mit einer Niederlage nach Hause geschickt. Der Trainerstab und das Team waren deshalb gewarnt.

Insbesondere die erfahrene Ex Nationalspielerin Kerstin Stegemann (191 Spiele, 2x Weltmeister, 4× Europameisterin) wirbelte vor allem in der ersten Halbzeit mächtig im Mittelfeld herum und versuchte ihre Mittspielerinnen in Szene zu setzen. Doch heute stand die Defensive wie eine Mauer.

Lediglich einen aus 18m scharf geschossen Freistoß von Kerstin der 45. Minute musste Jule von der Linie kratzen. Volker hatte sie zuvor verbal genau hierhin positioniert.

Ansonsten ließ die Offensive in der ersten Halbzeit einiges liegen. Dennoch 2:0 zur Halbzeit (2x Kathi).

In der zweiten Halbzeit legten die Mädels noch eine Schüppe drauf. Diesmal war die Torausbeute auch sehr effizient. Innerhalb von nur neun Minuten schraubten die Mädels das Ergebnis auf 6:0 (1x Kathi, 1x Leoni und 2x Mareike).

Den Schlusspunkt setzte die sehr starke Alica zum 7:0 Endstand.

14 Spiele, 14 Siege, 42 Punkte, 73:13 Tore. Herbstmeister!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.